Logo die Trauerrede
  • Start
  • Zitate & Gedanken

Zitate & Gedanken

Khalil Gibran

„Leben und Tod sind eins, so wie der Fluss und das Meer eins sind.“

„Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst, welches jedoch nicht im Mutterleib beginnt und nicht im Grabe endet.“

„Sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen, sondern schließe deine Augen, und du wirst mich unter euch sehen, jetzt und immer.“

„Nur ein Leben, das das Leben im Körper sucht, fürchtet das Grab.“

Blumen
Blumen
Gedanken...

„Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“
– Johann Wolfgang von Goethe

„Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern derjenige, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.“
– Jean-Jacques Rousseau

„Ich glaube, dass wenn der Tod unsere Augen schließt, wir in einem Lichte stehen, von welchem unser Sonnenlicht nur ein Schatten ist!“
– Arthur Schopenhauer

„Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.“
– Albert Schweitzer

„Ich bin von Euch gegangen, nur für einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn Ihr dahin kommt, wo ich jetzt bin, werdet Ihr Euch fragen, warum Ihr geweint habt.“
– Lao Tse

„Die Sonne scheint noch immer, die Vögel zwitschern noch. Aber etwas sehr Wichtiges hat sich für immer verändert.“
– Sir Peter Ustinov

„Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten. Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe, das einzige Bleibende, der einzige Sinn.“
– Thornton Wilder

„Ein guter, edler Mensch, der mit uns gelebt, kann uns nicht genommen werden, er lässt eine leuchtende Spur zurück.“
– Thomas Carlyle